Sonntag, 9. November 2014

Jugendbezirksmeisterschaften: 4 Titel für den Peiner SV - U14-Titel erst nach fünften Stichkampf entschieden

Die Peiner Schachjugend hat bei den diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaften in Wolfenbüttel überaus erfolgreich abgeschnitten und das hervorragende Ergebnis des letzten Jahres verteidigt. Wieder wurden 4 der 5 Titel geholt. Darüber hinaus gehen 5 der 8 direkten Qualifikationsplätze des Bezirks Braunschweig für die Landesjugendmeisterschaft (LJEM) im nächsten Jahr in Rotenburg an die Peiner Jugend. Doch nicht nur die Erfolge, sondern auch die Teilnahme von 12 Jugendlichen an den fünf Turnieren in den unterschiedlichen Altersgruppen zeigt, dass beim Peiner SV hervorragende Jugendarbeit geleistet wird.

(Fast) alle Peiner Teilnehmer an der BJEM 2014 in Wolfenbüttel
Das gemeinsam ausgetragene U18/U16-Turnier verlief sehr spannend, am Ende setzte sich Raphael Schulz (U16) mit 5,5 Pkt. aufgrund der besseren Buchholzwertung vor Tom Tschirner (U18) durch. Beide sind damit für die LJEM im nächsten Jahr qualifiziert, sowie auch Tristan Graf (SV Caissa Wolfenbüttel, U18) und Bennet Jaiser (SVg Salzgitter, U16). Das Peiner Teilnehmerfeld rundete Johann Limböck ab, der mit 3 Pkt. einen guten 3. Platz in der U16 belegte.


U16

U18
Spannung pur gab es im U14-Turnier. Hier waren mit Sebastian Limböck und Artur Kück gleich zwei Mitfavoriten in dem starken Teilnehmerfeld am Start. Schließlich spielten sie gegeneinander sowie gegen Theodor Lau (SVg Salzgitter) Remis und gewannen gegen alle anderen Gegner, so dass sie beide am Ende jeweils 6 Pkt. hatten. So musste der Titel im Stichkampf entschieden werden. Hier setzte sich dann Sebastian nach zwei Schnellschach- und zwei Blitzschachremisen schließlich im fünften Stichkampf durch. Für Sebastian ist dies der erste Bezirksmeistertitel; Artur wird den zweiten Platz sicherlich verschmerzen können, er schaffte die direkte Qualifikation für die LJEM, außerdem war er bereits zweimal Bezirksmeister.

U14

Vor dem Stichkampf
Den U12-Titel sicherte sich Konstantin Diderle mit 6 Punkten. Er verlor lediglich gegen den späteren Zweiten, Anri Zozulin vom SV Caissa Wolfenbüttel, die beiden werden den Bezirk bei der LJEM vertreten. Außerdem gab es einen 5. Platz für Yannick Miszori mit 4,5 Pkt., einen 7. Platz für Sebastian Post mit 4 Pkt., sowie die Plätze 11 und 12 für Patrick Post (3 Pkt.) und Yekta Arvis (2 Pkt.).

U12
In der U10 schließlich belegte Luis Stein den zweiten Platz hinter Finn-Leon Schauder von den Braunschweiger Schachfreunden. Bjarne -Lukas Geffers erreichte bei seinem ersten Turnier 1,5 Pkt.

Die Peiner U10-Teilnehmer
Nähere Details, auch zum Meister- und Hauptturnier der Erwachsenen, an denen Jürgen Garbuszus, Julian Remmert, Stefan Kück, Hans-Jürgen Ebeling und Peter Stüberitz teilnahmen, sind unter http://bezirksspielleiter.de/bem/2014/ausschrb.php zu finden.

Zeitungsartikel gibt es unter:
http://www.paz-online.de/Sport/Sport-in-Peine/Peiner-Schach-Jugend-raeumt-vier-Bezirkstitel-ab
http://www.braunschweiger-zeitung.de/sport/regionalsport/peine/peiner-schach-jugend-gewann-gleich-vier-bezirkstitel-id1661880.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten