Sonntag, 14. Februar 2016

Jugend-Landesklasse Süd - 2 Siege für den Peiner SV in Hildesheim

Unsere Jugendklassenmannschaft war heute in der Aufstellung Sebastian Limböck, Artur Kück, Yannick Miszori und Yekta Arvis nach Hildesheim zum dortigen Doppelspieltag gegen die zweite und dritte Mannschaft aus Hildesheim gefahren. In beiden Mannschaftskämpfen waren wir aufgrund des hohen DWZ-Vorsprungs natürlich klarer Favorit.

Hildesheimer SV 2 – Peiner SV     0 – 4
Klarer Sieg für unsere Mannschaft. Bereits sehr schnell kam Yannick auf die Siegesstraße. Er erspielte sich einen frühen Figurengewinn mittels eines Springereinschlags auf d6 und einer damit verbundenen Doppeldrohung Matteinschlag auf h7 und Angriff gegen einen ungeschützten Läufer auf b7. Anschließend machte Yannick noch Druck auf der halboffenen d-Linie, auch dort führte ein Spingerabzug zum Qualitätsgewinn. Nach einem weiteren Bauerngewinn gab der Gegner dann auf. Auch Yekta nutzte die Fehler seines Gegners konsequent aus. Nach Bauern- und Figurengewinn gab sein Gegner schließlich auf. Sebastian spielte ebenfalls sehr souverän auf. Er erspielte sich positionelle Vorteile in Form von starkem Druck auf der halboffenen e-Linie, die letztlich in einen Bauerngewinn mündete. Nach weiterem Figurentausch war das Endspiel mit Mehrbauer klar gewonnen und Sebastians Gegner gab kurz vor der Bauernumwandlung, nachdem auch die letzte Pattfalle umschifft war, auf. Artur nutzte einen Fehler seines Gegners zum Figurengewinn, eine schöne Springer + Läufer Kombination gegen des Punkt f2 führte zu einem Qualitätsgewinn. Die Partie endete schließlich mit einem schönen Läufer-unterstützten Grundlinienmatt.

Peiner SV – Hildesheimer SV 3     3 – 1
Der Mannschaftskampf begann mit einem Paukenschlag. Im „Figurengewinnrausch“ lief Yannick in einen schönen Konter- und Mattangriff des Gegners, nach 15 Minuten also schon 0-1. Den Ausgleich holte Sebastian, der die Fehler seines Gegners konsequent zum zweifachen Figurengewinn ausnutzte. Sebastians Gegner spielte aber noch tapfer bis zum Matt weiter, damit 1-1. Artur spielte druckvoll auf Königsangriff und kam nach nur 20 Zügen zu einem schnellen Matt. Sein Gegner hatte bei seinen Abwehrversuchen die Fesselung des f7-Bauern übersehen. Den Sieg sicherte dann Yekta, der sehr druckvoll spielte. Schon früh musste der gegnerische König seine Stellung verlassen und fand sich recht ungeschützt auf e6 wieder. Yekta spielte druckvoll weiter und gewann Turm und Springer. Er spielte dann die Partie souverän herunter und sicherte damit den 3-1 Endstand für Peine.

Nach diesen beiden Siegen bleibt der Peiner SV in der Landesklasse Süd weiterhin verlustpunkfrei an der Tabellenspitze. Die beiden harten „Brocken“ vom SV Laatzen und von der SG Hildesheim-Salzdetfurth, die beide nur einen Mannschaftspunkt hinter den Peinern liegen, warten aber noch auf unsere Mannschaft. Diese beiden sicherlich sehr spannenden Mannschaftskämpfe steigen am 6. März in Peine.

Ergebnisse, auch der anderen Landesklassen und der Jugendliga Niedersachsen, gibt es hier: http://www.nsv-online.de/ligen/nsj-1516/

Stand nach 5 Spieltagen:

Mannschaft12345678MPBP
1.Peiner SVxxx344341018
2.SV Laatzenxxx2344916½
3.SG Hild.-Salzd.2xxx334915½
4.SK Lehrte 3111xxx2338
5.SK Celle-W'cel.02xxx12237
6.Hildesheimer SV 200½3xxx23
7.Hildesheimer SV 310122xxx26
8.SK Lehrte 40½012xxx1

Beginn des Mannschaftskampfes Peiner SV - Hildesheimer SV 3

Keine Kommentare:

Kommentar posten